Archiv

Programm

Neuerscheinung Juni 2017

Giacomo Casanova, der bedeutendste Abenteurer des 18. Jahrhunderts, schreibt: »In den ersten drei Monaten war ich damit beschäftigt, alle käuflichen Schönheiten Dresdens kennen zu lernen…«.Hier traf er aber auch auf seine Mutter Zanetta, eine bekannte Schauspielerin, seine Schwester Maria, eine Tänzerin, und den Bruder Giovanni, der es bis zum Direktor der Dresdner Kunstakademie brachte. Mit der Mutter eroberte Giacomo sogar die Dresdner Oper und der König schaute vergnügt dabei zu…
Giacomo Casanova in Dresden – das ist eine spannende Geschichte, sie beginnt 1738 mit dem Umzug der Mutter nach Dresden und reicht bis zum Beginn der Veröffentlichung seiner berühmten Memoiren im Jahr 1822. Anhand dieser Memoiren sowie wenig bekannter Briefe und Dokumente berichtet dieses Buch von den reizvollen und ärgerlichen Affären, die Casanova mit Dresden verbinden. Nach dessen Tod waren es drei in Dresden lebende Persönlichkeiten, die den Verleger Brockhaus bei der Veröffentlichung der Memoiren unterstützten.
Der Schriftsteller Ludwig Tieck zählte zu ihnen und wurde ein Casanova-Liebhaber der allerersten Stunde. Tieck schwärmt: »Der Mensch ist ganz verrucht, aber sein Leben und die Art es darzustellen, höchst anziehend

Inhaltsverzeichnis: Das Buch ist illustriert von der Leipziger Künstlerin Alexandra Bonin.


Bestellung – versandkostenfrei –
unter info@kopfundwelt.de bzw. Tel. 030-6945624 Der Titel Casanova in Dresden mit 126 S. ist unter ISBN 978-3-9816632-1-1 auch im Buchhandel bestellbar. Der Titel ist ab 9. Juni 2017 lieferbar, Preis: 12,00 €.

Werbeanzeigen

Neuerscheinung März 2015

Casanova und LeipzigMehr als die bloße Tatsache, dass Giacomo Casanova 1766 die Messe in Leipzig besuchte und nach eigenen Angaben viele Leipziger Lerchen verspeist haben soll, ist kaum bekannt. Doch Casanova kam aus gutem Grund 1788 wieder nach Leipzig, jetzt mit einem großen Roman im Gepäck…
Casanova und Leipzig – das ist eine sehr spannende Geschichte, die im Jahr 1766 beginnt und mit »letzten Geschäften« erst im Jahr 2010 endet. Anhand der berühmten Memoiren sowie wenig bekannter Briefe und Dokumente berichtet dieses Buch von den reizvollen und ärgerlichen Affären, die Casanova mit Leipzig verbinden. Nach dessen Tod erwarb der Leipziger Verleger Friedrich Arnold Brockhaus die Manuskripte der Memoiren Casanovas, um sie endlich für die Welt zu veröffentlichen – doch so einfach war das nicht…

Der ehemalige französische Kulturminister Frédéric Mitterand meinte: »Die Geschichte der Manuskripte ist fast so abenteuerlich wie das Leben des Autors selbst.«

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis
Casanova und Leipzig

 

Das Buch ist illustriert, u.a. mit vier besonders schönen Radierungen der Leipziger Künstlerin Alexandra Bonin. 

Illustration

Seite 33: Illustration von Alexandra Bonin

Bestellung – versandkostenfrei – unter info@kopfundwelt.de bzw. Tel. 030-6945624 Der Titel Casanova und Leipzig mit 112 S. ist unter ISBN 978-3-9816632-0-4 auch im Buchhandel bestellbar. Der Titel ist ab 2. März 2015 lieferbar, Preis: 11,00 €.